Geschwindigkeitsregelanlage (GRA) Fehlerbehebung

Aus Golf 1 und Golf Cabrio Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Artikel betrifft:
Modell: Cabrio
Motor: 2H, JH
Baujahr: alle
Sonstiges:

Fehlersuche bei nicht funktionierender Geschwindigkeitsregelanlage

HINWEIS: Vor einer Fehlersuche in der Elektrik empfiehlt es sich, die GRA auf Dichtigkeit der Unterdruckanlage zu überprüfen. Wenn die Schläuche kontrolliert sind, sollten ebenfalls die Belüftungsventile auf korrekten Sitz überprüft werden. Sitzen sie nicht am Anschlag ist die Unterdruckanlage offen und damit die GRA außer Funktion.


Signalbelegung am Hauptstecker des GRA-Steuergeräts

Numerierung der Kontakte im Stecker am GRA-Steuergerät

An dem großen Stecker des GRA-Steuergeräts müssen die nachfolgenden Signale anliegen. Zum Testen reicht in der Regel ein halbwegs gutes Multimeter:

  • Pin 1: Zündungsplus über den An/Ausschalter am GRA-Hebel. Bei Automatikfahrzeugen muss zusätzlich der Schalthebel auf D oder 2 stehen. Das gleiche Signal geht auch zur Vakuumpumpe im Motorraum
  • Pin 2: +12V sobald der SET-Knopf gedrückt wird
  • Pin 3: Masse über die Bremslichbirnen. Hier müssen mit einem Multimeter wenige Ohm Widerstand zur Masse angezeigt werden. Sobald Kupplung oder Bremse getreten wird, muss der Widerstand unendlich werden da durch die Schalter an den Pedalen der Stromkreis geöffnet wird.
  • Pin 4: Sobald hier Masse anliegt muss die Vakuumpumpe anlaufen
  • Pin 5: Geschwindigekitssignal Eingang (Hallgebersignal / GALA vom Tacho). Dieses kann nur mit einem Oszilloskop überprüft werden, hier muss ein Rechtecksignal von 5 oder 10 Volt anliegen, dessen Frequenz sich bei steigender Geschwindigkeit erhöht. Kann auch mittels MFA Checkmodus (Hallgebersignal) überprüft werden.
  • Pin 6: +12V sobald RES (oder AUFN) gedrückt wird
  • Pin 7: Sobald hier Masse anliegt wird das "Vakuum halten"-Ventil in der Vakuumpumpe aktiviert
  • Pin 8: Masse

Es empfiehlt sich zusätzlich folgenden Kombinationstest zu machen: Sobald die Pins 4 und 7 gleichzeitig Masse bekommen, muss die Vakuumpumpe anlaufen, die Vakuumdose am Ventildeckel muss sich zusammenziehen und so die Drosselklappe langsam öffnen. Wenn Kupplungs- oder Gaspedal betätigt werden, wird der Vorgang unterbrochen und die Drosselklappe muss sich wieder schließen. Ist elektrisch alles in Ordnung und schlägt dieser Test trotzdem fehl, sind defekte Vakuumpumpen oder Undichtigkeiten in den Vakuum-Schläuchen oder Pedalschaltern hier häufig die Ursache.

Referenzen & Weblinks